PantherMedia besucht Fotofringe

Fotofringe besucht

Hallo ich bin Tomas Speight, seit kurzem GF bei PantherMedia. In Zukunft werde ich hier regelmäßig schreiben und berichten. Im Moment kümmere ich mich besonders um den Ausbau der Bildangebotes und den internationalen Vertrieb. Letzte Woche habe ich zu beiden Zwecken die Fotofringe in London besucht. Diese fand im renommierten Kings Place nahe am Zentrum von London statt.

Anreise mit vielen Etappen

Los gings von zu Hause morgens um 4:30 zur Tagesrandverbingung mit Eurowings. Nach kurzem Zwischenhalt durch unerwartetes De-Icing am Düsseldorfer Flughafen ging es dann via Heathrow Express zum Paddington Station (Paddington Bear für Sohn gekauft) und dann mit der U-Bahn weiter nach Kings Cross Station (Harry Potter Eule Hedwig für Tochter gekauft und Foto von Bahnsteig 9 3/4 gemacht).

Von da waren es nur noch ein paar Schritte bis zum Kings Place inmitten von einem revitalisierten Viertel.

Wie sah es auf der Messe aus

Auf mehereren Ebenen im Foyer und weiterem Räumen präsentierte sich die in Großbritannien anwesende und vertretene Bildagenturszene. Im wieder erstaunlich ist die Große vielzahl der Agenturen in London und die enorme Bandbreite der Spezielisierungen. Von Bildabteilungen von Museen bis hin zu den großen der Bildagenturwelt waren alles vertreten.

Fotofringe im Kings Place London. Blick ins Foyer

Ziele von PantherMedia auf der Messe.

Unser Ziel auf der Messe war es die Fragen zu beantworten, ob und wie wir im nächsten Jahr daran teilnehmen sollen und welche neuen attraktiven Kollektionen wir für uns selbst zum Angebot an unsere Kunden entdecken können. Und natürlich zu beobachten, was die direkte Konkurrenz macht.

Fotofringe im Kings Place London auf mehreren Etagen

Darüberhinaus war es für mich die erste Gelegenheit in der Rolle eines Geschäftsführers PantherMedia bei bestehenden neuen Partnern vorzustellen. Die Resonanz auf PantherMedia ist in Branchenkreisen ist erfreulicherweise immer sehr gut was mich mit großer Freude erfüllt.

Resümé

Auf jeden Fall habe ich ein paar interessante Kollektionen in speziellen Bereichen entdeckt, die wir möglicherweise in der Zukunft anbieten können. Davon Berichte ich dann zu späterer Zeit wenn wir näher daran sind. Die andere Frage, ob und wie wir nächstes Jahr auf der Messe präsent sind wird von einem guten Konzept abhängen. Tatsächlich schränkt die Messe die Möglichkeiten der Präsentation ziemlich ein und es ist schwer "aufzufallen". Und die Konkurrenz kocht auch nur mit Wasser.

Auf jeden Fall sind Paddington und Hedwig gut zu Hause angekommen!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2019 PantherMedia Blog

Thema von Anders Norén