PantherMedia auf dem Pictaday 2017

PICTAday 2017: Ein Erfahrungsbericht

Die Bildagenturszene hat ja zahlreiche Konferenzen und Get Togethers aber das Besondere am PICTAday ist, dass die Bildagenturen nicht unter sich sind sondern direkt von Angesicht zu Angesicht mit Bildkäufern stehen. Und das ist unbezahlbar und fabelhaft. Wir sind sehr dankbar das sich so viele Kunden Zeit genommen haben, um auf dem PICTAday vorbeizukommen.

Alles von der Generalagentur zum Spezialisten

Der PICTAday bietet die Gelegenheit von der Food-Agentur bis zu Spezialagentur für historische Deutschlandbilder alles und jeden kennen zu lernen. Und uns die Gelegenheit aus erster Hand zu hören was Sie über uns denken. An unserem Stand hatten wir viele interessante Gespräche mit Werbern, Verlagsredakteuren, Designern, Postershop-Betreibern bis hin zu Fotografen gehabt. Vor allem haben wir gemerkt das die Veränderungen der letzten 12 Monate bei uns mit einer erheblichen Ausweitung des Bildangebotes in Richtung Premium und Editorial noch wenig bekannt sind.


PICTAday Stand von PantherMedia

Begeisterung für unseren Roll-up

Mit der Location unseres Standes nah an der Registrierung waren wir sehr zufrieden. Und unsere unmittelbaren Nachbarn hatten kaum etwas Auffälliges an ihren Ständen, so dass wir oft hören konnten das wir das erste Gespräch waren und Komplimente für unser kraftvolles große Key-Visual einheimsen konnten. Sekunde 13 auf dem PICTAday 2017 Rundgang bei Youtube. Diese Faktoren führten auch dazu, dass wir den PICTAday 2017 selbst als den stärksten seit Langem bewerten.

PICTAday Rollup von PantherMedia

Positive Resonanz für unsere Flexibilität.

Sehr positiv war die Resonanz in den Gesprächen vor allem für unsere Fähigkeit zur Flexibilität bei maßgenschneiderten Unternehmenslösungen sowie unsere Bereitschaft schnell zu entscheiden und handeln, wenn es um Anbindungen und Systemintegration geht. Einen Wehrmutstropfen dagegen waren die Hinweise macher Kunden, das sie im Abo klarer die darin eingeschlossenen Bilder erkennen möchten. Das ist sicher unserer Content-Erweiterung in Premium und Editorial geschuldet. Daran werden wir definitiv kurzfristig arbeiten.

Viele Anregungen und Ideen für uns

Als Resümee können wir sagen, dass wir viele Ideen mit nach Hause nehmen. Ein paar neue Kollektionen gefunden haben, die wir anbieten werden. Auch die größten Wettbewerber kochen nur mit Wasser, wie die, die offensichtlich dachten, dass das Brandenburger Tor das ideale Key-Visual für Hamburg sei, während ein anderer den HSV auf dem Roll-Up hatte – mit ein bisschen Recherche geht doch alles … . Dazwischen fühlen wir uns als deutsche Bildagentur mit unserem bald 70 Millionen Bildern Pudelwohl und konzentrieren uns mal ganz auf cool. Ach ja, einen tollen Blick auf Hamburg vom Panoramadeck des Emporio Towers gab es auch. Samt fertiggestellter Elbphilharmonie, dem neusten Flagship-Visual von Hamburg und Kontinental-Europa. Und nach getaner Arbeit natürlich eine Portion Labskaus, äh sorry, ein Hamburger, laut vielen ja auch eine lokale Erfindung.

PICTAday 2017 Aussicht auf die Elbphilharmonie

Vielen Dank liebe Kunden, dass Sie den Tag für uns so spannend, schön, informativ und erfolgreich gemacht haben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen auf dem PICTAday 2018 wieder in München.
 

 

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2017 PantherMedia Blog

Thema von Anders Norén