Thema Digitalisierung bei der EU in Brüssel

Die Kreativwirtschaft ist eine Zukunftswirtschaft der EU im Zeitalter der Digitalisierung

Tomas Speight, im Oktober: Am 12.10. habe ich mit PantherMedia bei der EU die Interessen der Bildagenturen im digitalen Wandel vertreten. Es gab in Brüssel in der Vertretung des Freistaates Bayern bei der Europäischen Union dazu eine wichtige Veranstaltung. Die Konferenz hörte auf den Namen "High-level Conference: Jobs, Growth & Europe’s Digital Future". Mehr Informationen gibt es hier. Der Tag war faszinierend und erlaubte viele Einblicke in andere Kreativbranchen. Es wurde auch klar, dass die Digitalität selbst in der Kreativwirtschaft weder einheitliche Herausforderungen bedeutet noch einheitliche Wünsche an die EU. Auf jeden Fall zeigte sich, dass die Bildagenturen mit der Digitalisierung mit, wen nicht den, frühsten Kontakt hatten und am durchgreifensten verändert wurden.

Digitalisierung war das zentrale Thema beim Treffen in Brüssel.

© Bildagentur PantherMedia  / 

Mir persönlich lag besonders daran auf die Risiken der Entstehung von geschlossenen oder kontrollierten Marktplätzen (Eco-Systems) ähnlich wie bei Smartphones und Computern hinzuweisen, die möglicherweise als Ergebnis jüngerer Akquisitonen von Bildagenturen durch Großkonzerne bereits im entstehen begriffen sind. Dieses Entwicklung birgt meines Erachtens das Risko in sich, dass der Zugang zu Bildnutzern für kleine Bildagenturen oder individuelle Fotografen erschwert werden könnte. Daneben ging es mir vor allem um gleich rechtliche Bedingugnen und Chancen für EU interne Unternehmen gegenüber Unternehmen ausserhalb der EU was erstaunlicher Weise in mehreren zentralen Feldern nicht der Fall ist. Bei den Punkte konnte ich sehen das in der Zuhörerschaft Notizen gemacht wurden so bin ich guter Dinge, dass das Gehör gefunden hat. Zu denen die Protektionismus verlangen zähle ich nicht. Wettberwerbsfähigkeit stellt den besten Schutz dar, basierend auf gleichen Bedingungen.

Ausdrücklich möchte ich der EU und Herrn MdEP Christian Ehler danken, dass der Kreativwirtschaft nun innerhalb der EU eine herausragende Bedeutung beigemessen wird.

Die Kreativwirtschaft in der Digital Economy ist eine in vielen Hinsichten zukunftsfähige Branche. Das reicht bis hin zur Schaffung von Ballungszentrumunabhängigen attraktiven Arbeitsplätzen.

Besorgt bleibe ich darüber, dass nach wie vor die atemberaubende Geschwindigkeit und mögliche Vielfalt des Wandels unterschätzt wird und, dass an der Verteidigung historischer Geschäftsmodelle festgehalten wird (mit möglichts kleiner Anpassung versteht sich). Über KI-geschriebene Bestseller als mögliche Disruption bei Schriftstellern wurde zum Beispiel nicht gesprochen, dabei könnte das glatt um die nächste Ecke liegen.

Eine ausführliche Zusammenfassung finden Sie auch hier (auf Englisch).

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2017 PantherMedia Blog

Thema von Anders Norén